Archiv der Kategorie: stand der dinge

Aus gegebenem Anlaß

Der Grund, weshalb organisierte Religion offene Feindschaft verdient, ist, dass Religion, anders als der Glaube an Russells Teekanne, mächtig, einflussreich und steuerbefreit ist und systematisch an Kinder weitergegeben wird, die zu jung sind, sich dagegen zu wehren. Kinder sind nicht gezwungen, ihre prägenden Jahre damit zu verbringen, verrückte Bücher über Teekannen auswendig zu lernen. Staatlich subventionierte Schulen schließen keine Kinder vom Unterricht aus, deren Eltern das falsche Aussehen der Teekanne bevorzugen. Teekannen-Gläubige steinigen keine Teekannen-Ungläubigen, Teekannen-Renegaten, Teekannen-Ketzer und Teekannen-Lästerer zu Tode. Mütter warnen ihre Söhne nicht davor, [...]

Google+

Beim Nachdenken über Google+ drängt sich ein Gedanke auf, der bestimmt schon von klügeren Netz-Analytikern formuliert wurde. Noch vor ein paar Jahren (gefühlt: damals - vor langer Zeit!) schimpften alle auf die "Datenkrake Google", die angeblich alles über uns wüßte. Nun aber fürchten die Paranoiker facebook, denn es ist schon erschütternd, was Menschen alles von sich preisgeben und Zuckerbergs Einlassungen, der das Ende der Privatsphäre proklamiert, bestätigen diese Vorbehalte. Wenn ich aber nun Google+ mit seinen Circles anschaue, dann sehe ich den nassen Traum eines Werbestrategen wahr werden. In facebook habe ich 150-oder-so Freunde. Das ist offenkundiger Quatsch, denn meine [...]

Force de frappe!

This is a nice picture, I can't believe the French officials dared to show this their people. It was only a few days after the nuclear power plant in Chnerobyl blew up on April 26, 1986. If it wasn't so terrible I'd be rolling on the floor laughing... Picture taken from this documentation. Ten thousands of people who helped to prevent a catastrophe died the following years, although officially not more than 57 (!) people were killed by the "accident". While Fukushima history re-enacts criminal lyers like Wade Allison are writing essays claiming that it's not worse than a mishapp in a chemical power plant. There is a certain tradition under British scholars to deny historical facts [...]